Zum Inhalt springen
wähl Foto: Peter Hellemann
wähl

19. März 2022: SPD nominiert Silke Lesemann als Landtagskandidatin im Wahlkreis 28

Geschlossenheit bei der SPD: Einstimmig haben die Ortsvereine Laatzen, Sehnde und Pattensen die bisherige Abgeordnete Dr. Silke Lesemann erneut als Kandidatin für die Landtagswahl im kommenden Herbst nominiert.

34 von 34 Delegierten votierten bei der Wahlkreiskonferenz im Erich Kästner Schulzentrum für Lesemann, die sich sichtlich über das eindeutige Ergebnis freute: „Dieses klare Votum bedeutet mir viel und es gibt Rückenwind für einen engagierten Wahlkampf mit Euch allen." Vorausgegangen war eine kurze Veranstaltung, auch da Lesemann die einzige Bewerberin um die Kandidatur war. In ihrer Vorstellung legte die Abgeordnete ihre wesentlichen Ziele für die kommende Legislaturperiode dar. „Klimaschutz, Digitalisierung und der technologische Wandel sind auch für Niedersachsen zentrale Herausforderungen. Mein Herzensanliegen ist eine lebensbegleitende Bildungspolitik, die Menschen dazu befähigt, sich für andere einzusetzen und die Gesellschaft mit ihren Ideen und Taten voranzubringen.“

Silke Lesemann ist seit 2008 Landtagsabgeordnete und derzeit stellvertretende Vorsitzende und wissenschaftspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion. Bereits seit 2001 ist sie Mitglied im Rat ihrer Heimatstadt Sehnde und im Ortsrat Bolzum, seit 2003 Ortsbürgermeisterin in Bolzum. Zudem ist sie Präsidentin der AWO Region Hannover. „Ich komme aus der Kommunalpolitik und daher ist mir der regelmäßige Kontakt mit den Menschen im Wahlkreis sehr wichtig.“, so Lesemann. Trotz pandemiebedingter Schwierigkeiten führe sie daher regelmäßig Gespräche mit Bürgerinnen und Bürgern, Stadtverwaltungen, Unternehmen und auch den Schulen vor Ort. „Ich hoffe und freue mich darauf, dieses Engagement in den nächsten Monaten noch weiter intensivieren zu können.“

Der Wahl von Lesemann war bereits im Vorfeld eine breite Unterstützung der Ortsvereine im Wahlkreis vorausgegangen. Andrea Eibs-Lüpcke, Vorsitzende des Ortsvereins Pattensen, hierzu: „Für uns sind gerechte Bildungschancen ein zentrales Zukunftsthema, das Silke Lesemann mit ihrer langjährigen Kompetenz ideal besetzt.“ Ihre Kollegin Andrea Gaedecke, stellvertretende Fraktionsvorsitzende im Rat der Stadt Sehnde und Vorsitzende der dortigen SPD, fügt hinzu: „Wir erleben Silke regelmäßig nicht nur als eine nahbare Landtagsabgeordnete, sondern auch als eine überaus engagierte und respektvolle Kommunalpolitikerin. Beide Ebenen kennt, versteht und berücksichtigt sie.“ Patrick Mewes, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Laatzen ergänzt abschließend: „Die Aufstellung von Silke Lesemann war nie umstritten und das Ergebnis zeigt noch einmal deutlich, wie sehr ihre Arbeit an der Basis geschätzt wird.“


Vorherige Meldung: Wohnungslosigkeit bei Frauen oft verdeckt

Nächste Meldung: Austausch über Personalzuwachs und aktuelle Herausforderungen: Lesemann besuchte Polizeikommissariat in Laatzen

Alle Meldungen