Zum Inhalt springen
Sportvereine Corona Foto: Degener/Büro Lesemann
Corona Sportvereine

12. August 2020: Corona-Sonderprogramm für Sportorganisationen geht an den Start – Anträge können ab sofort gestellt werden

Gelder aus dem Corona-Sonderprogramm des Landes für Sportorganisationen stehen ab sofort zur Verfügung, entsprechende Anträge können beim Landessportbund Niedersachsen e.V. gestellt werden.

Darauf hat die für Laatzen und Pattensen zuständige SPD-Landtagsabgeordnete Dr. Silke Lesemann hingewiesen. „Sportvereine sind wichtig für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft. Gerade in diesen schweren Zeiten helfen Sport und der Zusammenhalt im Verein vielen Menschen dabei, einen Weg durch die Krise zu finden“, sagt Lesemann. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie hätten natürlich auch Vereine und Verbände im Sport getroffen. „Deshalb müssen wir alles tun, um den organisierten Sport vor einer existenziellen Krise zu schützen. Mit den vom Landtag beschlossenen zusätzlichen Mitteln wollen wir die Strukturen im Sport erhalten.“

Für viele Vereine waren bzw. sind der Trainings- und Wettkampfbetrieb, aber auch die Aus-, Fort- und Weiterbildung nur eingeschränkt möglich. Auch wenn bislang viele Mitglieder ihren Vereinen in den vergangenen Monaten treu geblieben seien und weiterhin Beiträge gezahlt hätten, seien viele Sportvereine in Niedersachsen in eine existenzbedrohliche Lage kommen.

Die Abwicklung des Corona-Sonderprogramms erfolgt über den Landessportbund. Gemeinnützige Sportorganisationen können Einmalzahlungen in Höhe von 70 Prozent der entstehenden Unterdeckung oder höchstens 50.000 Euro erhalten, wenn sie aufgrund von Liquiditätsengpässen infolge der Corona-Pandemie in ihrer Existenz bedroht sind. „Die Anträge müssen online gestellt werden - sie sind einfach gehalten, damit sie den Ehrenamtlichen nur wenig Bearbeitungszeit abverlangen“, so Lesemann. Unter https://lsbntweb.lsb-niedersachsen.de/foerder.osp sind die Anträge zu finden.

Sportvereine Corona Foto: Degener/Büro Lesemann
Corona Sportvereine

Vorherige Meldung: Pandemie bekämpfen, Konjunktur stärken: Zweiter Nachtragshaushalt mit 8,4 Milliarden Euro zusätzlich

Nächste Meldung: Laatzen, Pattensen und Sehnde erhalten Geld aus dem kommunalen Hilfsprogramm des Landes

Alle Meldungen