Gläserne Abgeordnete

Meine Bezüge als Landtagsabgeordnete

Festgelegt ist die Bezahlung der Abgeordneten des Niedersächsischen Landtags im Gesetz über die Rechtsverhältnisse der Abgeordneten des Niedersächsischen Landtages (Niedersächsisches Abgeordnetengesetz).

Die monatliche Grundentschädigung beträgt ab 01.07.2013, 6 260,70 Euro (voll zu versteuern, kein 13. Monatsgehalt oder Urlaubsgeld).

Außerdem erhalten Abgeordnete eine steuerfreie Aufwandsentschädigung
in Höhe von 1.064,00 Euro, die ausschließlich im Rahmen der Abgeordnetentätigkeit verwendet werden darf.
Zu begleichen sind hiervon die Kosten für Büromaterial, Telefon- und Portokosten, Aufwendungen für Veranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit, etc.. Außerdem finanziere ich hiervon die Miete und laufende Kosten für das Büro in der Odeonstraße, in dem mein Mitarbeiter als Bürokraft mit 30 Wochenstunden arbeitet.

Ich habe einen Büroraum im Gebäude des Niedersächsischen Landtags in Hannover. Die Grundausstattung mit Schreibtisch und Stühlen, Telefon und ein PC mit Internetzugang werden den Abgeordneten vom Niedersächsischen Landtag für die Dauer der Abgeordnetentätigkeit bereitgestellt.

Für Sitzungen des Landtags, der Fraktion und für Ausschusssitzungen erhalte ich ein Tagegeld in Höhe von 15,00 Euro. Bei mehrtägigen auswärtigen Sitzungen mit Übernachtung wird ein Tagegeld in Höhe von 23,00 Euro gezahlt.

Für Dienstreisen stellt mir der Niedersächsische Landtag eine Netzkarte der Deutschen Bahn (1. Klasse) für Fahrten in Niedersachsen und nach Berlin zur Verfügung.

Tätigkeiten und Funktionen nach I/1., I/3. und I/4. der Verhaltensregeln:

Neben der Mitgliedschaft in lokalen Vereinen, der Gewerkschaft Ver.Di und dem Sozialverband Deutschland über ich folgende Funktionen ehrenamtlich und unentgeltlich aus:

1. Vorsitzende der AWO Region Hannover e.V.

Gesellschaftervertreterin AWO ambulante Dienste gGmbH

Gesellschaftervertreterin AWO Jugend- und Sozialdienste gGmbH

Gesellschaftervertreterin AWO Gehrden gGmbH

Vorsitzende des Vereins Jugendpflege- und Jugenderholungsheim AWO Region Hannover e.V.

Vorsitzende des Betreuungsvereins der AWO Region Hannover e.V.



Seit meiner Wahl in den Niedersächsischen Landtag (2008) bin ich bei meinem Arbeitgeber ohne Zahlung von Bezügen beurlaubt.

Aufwandsentschädigungen für kommunalpolitische Tätigkeit:

Seit 2001 bin ich in Sehnde und Bolzum kommunalpolitisch tätig. Als Landtagsabgeordnete bin ich weiterhin Ortsbürgermeisterin von Bolzum und Mitglied des Rates der Stadt Sehnde, weil ich die direkte Verbindung zwischen Kommunal- und Landespolitik für außerordentlich wichtig halte. Monatliche Entschädigung werden in Höhe von 88 Euro (Ortsbürgermeisterin) und 69 Euro (Mitglied des Rats der Stadt Sehnde) gezahlt. Hinzu kommen Sitzungsgelder in Höhe von 14 Euro.