Nachrichten

Auswahl
Dscf7435
 

Lesemann und von Holtz: Hochschul- und Kulturpolitik wird rot-grüne Handschrift tragen

Nach der heutigen Unterrichtung des Wissenschaftsausschusses durch Dr. Gabriele Heinen-Kljajić, Ministerin für Wissenschaft und Kultur, erklärten Dr. Silke Lesemann, wissenschaftspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, und Ottmar von Holtz, hochschulpolitischer Sprecher der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen: mehr...

 
660px X500 Lesemann Silke 129 Icv2
 

Land unterstützt Laatzen und Pattensen

Rund 300.000 Euro erhält Laatzen und 500.000€ Pattensen aus dem Landesprogramm 2013 für den Städtebau. Das hat die Landtagsabgeordnete Dr. Silke Lesemann (SPD) im Gespräch mit Niedersachsens Sozial- und Bauministerin Cornelia Rundt erfahren.
„Das Geld kommt genau zur richtigen Zeit. Diese Mittel sind für die beiden Städte eine wichtige Hilfe die Weichen zu stellen, um die gesellschaftlichen Herausforderungen gestärkt anzugehen“, so Lesemann. mehr...

 
Dsc 0028 Cnmi Zoom
 

Parteibasis nimmt Koalitionsvertrag einstimmig an

Die SPD Parteibasis hat am heutigen Samstag auf ihrem Landesparteitag in Hannover den Koalitionsvertrag zwischen SPD und Bündnis90/DieGrünen einstimmig angenommen.
Stephan Weil dankte den Genossinnen und Genossen für ihre große Unterstützung und verwies in seiner Rede auf die deutlich rote Handschrift des Koalitionsvertrages. Beide Parteien stünden absolut hinter dem Vertrag, so Weil.
Am Abend stimmten auch die Grünen auf ihrem Parteitag dem Koalitionsvertrag ohne Gegenstimme zu. mehr...

 
Landtag
 

Wahlkreis 29 geht direkt an die SPD

Herzlichen Dank an alle Wählerinnen und Wähler die mir ihr Vertrauen und ihre Stimme gegeben haben. Ich konnte dank Ihrer Hilfe den Wahlkreis 29 gewinnen und werde somit direkt in den Niedersächsischen Landtag einziehen.
Hier die Wahlergebnisse der Erststimmen für den Wahlkreis 29 und der Städte Laatzen, Pattensen und Sehnde. mehr...

 
100 0548-web150
 

Schulsozialarbeit: Abgeordnete kritisieren Niedersächsischen Kultusminister

Als inakzeptabel und rückschrittlich haben die Landtagsabgeordnete Dr. Silke Lesemann und der Vorsitzende des SPD-Unterbezirks Region Hannover, Dr. Matthias Miersch MdB, die Aussagen des Niedersächsischen Kultusministers Dr. Bernd Althusmann bezeichnet, die dieser im Zusammenhang mit der Beschäftigung einer Schulsozialarbeiterin in einem Schreiben vom 18.12.2012 an den Bürgermeister der Stadt Laatzen getätigt hat. mehr...