Lesemann empfing wieder Besucher im Landtag

 

Die Alterskameraden der Ortsfeuerwehr Laatzen mit ihren Frauen.

 

Die für Laatzen, Pattensen und Sehnde zuständige SPD-Landtagsabgeordnete Dr. Silke Lesemann hatte jüngst wieder Besuch im Landtag: Rund 30 Mitglieder des Ortsvereins des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) Laatzen und die Alterskameradschaft der Ortsfeuerwehr Laatzen.

 

Lesemann begann die Landtagsführung im Foyer des Landtags und informierte ihre Gäste über die Geschichte des Gebäudes. Da vielen Teilnehmern noch der Landtag vor seinem Umbau bekannt war, zeigten sich diese beeindruckt von der lichtdurchfluteten und offenen Architektur. Dabei wies Lesemann auch auf die sogenannte „Niedersachsentreppe“ hin, deren Erhalt in ihrer Originalform über den gesamten Umbauprozess hohe Priorität besessen hatte. 

Anschließend führte Lesemann in den vor rund eineinhalb Jahren eingeweihten neuen Plenarsaal. Lesemann erläuterte die Sitzordnung und den politischen Betrieb des Landtags. Angesprochen auf den Umbau des Plenarsaals erklärte Lesemann ihrem Besuch: „Die Arbeitsbedingungen haben sich für die Abgeordneten, die Mitarbeiter und die Journalisten deutlich verbessert. Die Luft ist besser und es ist nicht mehr so laut, da der neue Plenarsaal eine gedämpfte, angenehme Akustik hat - das wirkt sich auch auf die Debatten aus, denn sie sind viel kultivierter geworden.“

Im Verlauf des lockeren Gesprächs, das sich entwickelte, ging Lesemann auch auf die wichtige Rolle der Landtagspräsidentin ein. „In dieser Legislatur bekleidet dieses höchste Amt im Parlament mit Gabriele Andretta zum ersten Mal eine Frau“, erklärte Lesemann und fügte hinzu: „Sie hat es sich zum Ziel gesetzt den Frauenanteil in der Politik zu erhöhen. Auch in meinen Augen ist es dringend erforderlich, dass wir die Möglichkeiten und Voraussetzungen schaffen, dass vermehrt Frauen in die Parlamente gehen.“ Dem konnte Marion Weber, Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Laatzen, nur zustimmen und ergänzte: „Wir alle sollten unser Wahlrecht vollumfänglich in Anspruch nehmen und uns bewusst sein, dass vor hundert Jahren mutige Männer und Frauen dafür gekämpft haben.“ 

Lesemann empfängt regelmäßig Besuchergruppen im Landtag. Wer ebenfalls den Landtag besuchen möchte, kann sich an das Büro der SPD-Landtagsabgeordneten unter 0511-1674342 oder per Mail (info@silke-lesemann.de) wenden.

Bildergalerie mit 2 Bildern